Foreign Service Institute German Basic Course

Unit 2: Part 4


Translation Drill

1. Mr. Becker was in Bonn for two months.
2. Now he is in Munich.
3. He's probably going to stay there for a year.
4. He meets Mr. and Mrs. Allen in Munich.
5. He knows them very well.
6. They are Americans.
7. Mr. Allen works at the consulate.
8. He is a Foreign Service Officer.
9. The Allens live at the Bayrischen Hof.
10. The hotel is very nice.
11. It is in the vicinity of the consulate.
12. The Allens like it in Munich very much.
13. It‘s very nice at the Bayrischen Hof too.
14. Mr. Becker and the Allens go and eat.
15. The restaurant is on Ludwigstraße.
16. There is Miss Adams, says Mr. Becker.
17. Who is Miss Adams?
18. Mrs. Allen doesn't know her.
19. However, Mr. Becker knows her well.
20. She is an American.
21. Can she speak German too?
22. Yes, she speaks German very well in fact.
23. The Allens want to go and eat.
24. Mr. Becker wants to come along.
25. Then he likes to go to Schwabing.
26. Hr. Keller's parents live there.
27. He wants to visit tnem.
28. Mr. Keller works at the consulate too.
29. Mr. Allen knows hlm.
30. He often rides home with him.
31. Mr. Becker would like to have Mr. Keller's new address.
32. Mr. Allen gives it to him.
33. He lives in the vicinity.
34. Mr. Brauer comes from America.
35. He's not familiar with Germany yet.
36. Where does he intend to go?
37. He intends to go to Frankfort.
38. He has to show his passport.
39. The official says: "Everything's in order."
40. Then Mr. Brauer has to go to the customs office.
41. He shows the baggage there.
42. How many suitcases belong to him?
43. He only has two suitcases.
44. The official says: "Have a good trip!"

Herr Becker war zwei Monate in Bonn.
Jetzt ist er in München.
Er bleibt dort wahrscheinlich ein Jahr.
Er trifft Herrn und Frau Allen in München.
Er kennt sie sehr gut.
Sie sind Amerikaner.
Herr Allen arbeitet im Konsulat.
Er ist Diplomat.
Allens wohnen im Bayrischen Hof.
Das Hotel ist sehr nett.
Es ist in der Nähe vom Konsulat.
Allens gefällt es sehr gut in München.
Im Bayrischen ist es auch sehr nett.
Herr Becker und Allens gehen essen.
Das Restaurant ist in der Ludwigstraße.
Dort ist Fräulein Adams, sagt Herr Becker.
Wer ist Fräulein Adams?
Frau Allen kennt sie nicht.
Aber Herr Becker kennt sie gut.
Sie ist Amerikanerin.
Kann sie auch deutsch sprechen?
Ja, sie spricht sogar sehr gut deutsch.
Allens wollen essen gehen.
Herr Becker will mitkommen.
Dann möchte er nach Schwabing fahren.
Dort wohnen die Eltern von Herrn Keller.
Er will sie besuchen.
Herr Keller arbeitet auch im Konsulat.
Herr Allen kennt ihn.
Er fährt oft mit ihm nach Hause.
Herr Becker möchte die neue Adresse von Herrn Keller haben.
Herr Allen gibt sie ihm.
Er wohnt in der Nähe.
Herr Brauer kommt aus Amerika.
Er kennt Deutschland noch nicht.
Wo will er hinfahren?
Er will nach Frankfurt fahren.
Er muss seinen Pass zeigen.
Der Beamte sagt: "Alles in Ordnung!"
Dann muss Herr Brauer zum Zoll gehen.
Er zeigt dort das Gepäck.
Wieviele Koffer gehören ihm?
Er hat nur zwei Koffer.
Der Beamte sagt: "Gute Reise!"


Response Drill

1. Wen trifft Herr Becker?
2. Wo trifft Herr Becker Herrn und Frau Allen?
3. Sind Allens Amerikaner oder Deutsche?
4. Was ist Herr Allen?
5. Kennt Frau Allen Herrn Becker?
6. Wie lange war Herr Becker in Bonn?
7. Wie lange bleibt Herr Becker in München?
8. Wie gefällt es Frau Allen in München?
9. Wo wohnen Herr und Frau Allen?
10. Was haben Allens vor?
11. Wo ist das Restaurant?
12. Wie ist das Essen dort?
13. Wer ist die Dame dort?
14. Mit wem spricht sie gerade?
15. Kennt Frau Allen Fräulein Adams?
16. Ist Fräulein Adams Deutsche?
17. Kann sie auch deutsch sprechen?
18. Wo fährt Herr Becker heute hin?
19. Wer will nach Schwabing fahren?
20. Wen will Herr Becker in Schwabing besuchen?
21. Kennt Herr Allen Herrn Keller?
22. Wo arbeitet Herr Keller?
23. Wer fährt oft mit ihm nach Hause?
24. Was sagt der Beamte bei der Passkontrolle?
25. heißt der Herr Bauer oder Brauer?
26. War er schon einmal in Deutschland?
27. Wo will Herr Brauer hinfahren?
28. Wo muss Herr Brauer jetzt noch hingehen?
29. Wo ist der zoll?
30. Wo kommt Herr Brauer her?
31. Hat Herr Brauer etwas zu verzollen?
32. Was sagt der Beamte beim Zoll?
33. Wieviele Koffer hat Herr Brauer?
Herr Becker trifft Herrn und Frau Allen.
Er trifft sie in München.
Allens sind Amerikaner.
Herr Allen ist Diplomat.
Ja, Frau Allen kennt Herrn Becker.
Er war zwei Monate in Bonn.
Er bleibt wahrscheinlich ein Jahr in München.
Es gefällt ihr dort sehr gut.
Sie wohnen im Bayrischen Hof.
Sie wollen essen gehen und dann ins Kino.
Das Restaurant ist in der Ludwigstraße.
Das Essen ist dort zehr gut.
Das ist Fräulein Adams.
Sie spricht gerade mit dem Ober.
Nein, Frau Allen kennt Fräulein Adams nicht.
Nein, sie ist Amerikanerin.
Ja, sie kann auch gut deutsch sprechen.
Er will nach Schwabing fahren.
Herr Becker will dorthin fahren.
Er will die Eltern von Herrn Keller besuchen.
Ja, er kennt ihn sogar sehr gut.
Er arbeitet im Konsulat.
Herr Allen fährt oft mit ihm nach Hause.
Der Beamte sagt: "Darf ich Ihren Pass sehen?"
Er heißt Brauer.
Nein, er war noch nicht in Deutschland.
Er will nach Frankfurt fahren.
Er muss jetzt noch zum Zoll gehen.
Der Zoll ist dort drüben.
Herr Brauer kommt aus Amerika.
Nein, ich glaube nicht.
Der Beamte sagt: "Zeigen Sie mir bitte mir Gepäck."
Er hat zwei Koffer.

34. Sind Sie Amerikaner?
35. Wo kommen Sie her?
36. Wo wohnen Sie hier?
37. Kennen Sie München?
38. Können Sie deutsch sprechen?
39. Können Sie mich gut verstehen?
40. Wo gehen Sie jetzt hin?
41. Wo wollen Sie essen?
42. Ist das Essen dort gut?
43. Was möchten Sie denn essen?
44. Ist das Bier dort gut?
45. Und wie ist der Wein?
46. Wer ist das dort?
47. Kennen Sie ihn?
48. Sind Sie Herr Maler?
49. Kennen Sie ihn nicht?
50. Mit wem gehen Sie heute ins Kino?
51. Kommen Sie mit?
52. Wo arbeiten Sie denn?
53. Kommen Sie aus Amerika?


Conversation Practice

1
B: Kennen Sie Herrn Allen?
C: Wo arbeitet er denn?
B: Er arbeitet im Konsulat. Er ist Diplomat.
C: Nein, ich glaube, ich kenne ihn nicht.

2
D: Was haben Sie heute vor?
F: Wir wollen nach München fahren und Kellers besuchen.
D: Ist Frau Keller nicht Amerikanerin?
F: Ja, sie kommt aus Washington.

3
A: Wir haben Sie lange nicht gesehen, Herr Becker. Wie geht es Ihnen denn?
B: Danke, gut. Ich war vier Monate in Amerika.
A: Wie lange bleiben Sie jetzt hier in Bonn?
B: Wahrscheinlich nur ein Jahr.
A: Wo wohnen Sie hier?
B: Ich wohne im Bayerischen Hof.
A: Gefällt es Ihnen dort gut?
B: Ja, es ist dort sehr nett.

4
B: Ich möchte jetzt gern essen gehen. Wollen Sie mitkonmen?
H: Wo essen Sie denn?
B: In der Ludwigstraße. Kennen Sie das Restaurant dort?
H: Nein, das kenne ich nicht. Wie ist dort das Essen?
E: Es ist sehr gut.
H: Gut, ich komme gern mit und dann können wir ins Kino gehen.

5
G: Kennen Sie die Dame dort?
F: Wo ist sie denn?
G: Da drüben. Sie spricht gerade mit dem Ober.
F: Ja, das ist Fräulein Adams. Sie ist Amerikanerin.
G: Kann sie deutsch sprechen?
F: Sie spricht sogar sehr gut deutsch.

6
B: Haben Sie etwas zu verzollen?
S: Nein, ich glaube nicht.
B: Zeigen Sie mir bitte Ihr Gepäck.
S: Gerne. Diese Koffer hier gehören mir.
B: Gehört das Gepäck dort drüben auch Ihnen?
S: Nein, ich habe nur diese drei Koffer.
B: Gut, alles in Ordnung. Auf Wiedersehen!

7
K: Wo wohnen eigentlich die Eltern von Herrn Keller?
L: Sie wohnen in München.
K: Können sie mir ihre Adresse geben?
L: Gerne; wollen Sie sie besuchen?
K: Ja. Ich muss heute nach Schwabing fahren und da will ich sie auch besuchen.


Situations

In a café
Mr. Becker meets Miss Adams in a café. He says he hasn't seen her for a long time and asks her how she is and if she's going to stay in Munich now. She says yes, she's probably staying for four months. She likes it very much in Munich. Mr. Becker asks her if she has something planned now and Miss Adams tells him that she'd like to go to the movies. Mr. Becker asks if he may come along and Miss Adams says she'd be glad to have him.

At the movies
Miss Adams points to Mr. and Mrs. Jones at the movies and asks Mr. Becker if he knows them. He says he doesn't know them and asks who they are. They are Americans. Mr. Becker wonders where they live and Miss Adams tells him they live near her. Mr. Jones is a Foreign Service Officer and works at the consulate. Mr. Becker asks if the Jones' can speak German. Mr. Jones doesn‘t speak German very well but Mrs. Jones does. She is German.


Finder List

die Adresse address der Koffer suitcase
seine neue Adresse his new address diese zwei Koffer these two suitcases
alles everything kommen come
alles in Ordnung everything's in order kommen Sie mit come along
also well können to be abele to
Amerika America sie kann she can
der Amerikaner American das Konsulat consulate
die Amerikanerin American (lady) vom Konsulat of the consulate
arbeiten work die Kontrolle inspection
er arbeitet he works lange for a long time, long
aus out of, from wie lange how long
der Beamte offlcial mit with
bei der Passkontrolle getting the passport checked mit dem Ober with the waiter
beim Zoll at the customs office mit ihr with her
besuchen visit mit ihm with him
bleiben stay, remain mir (dat) me, to me
die Dame lady mitkommen come along
danke sehr thanks very much der Monat month
dann then zwei Monate two months
denn (no equivalent, unstressed particle exgressing polite interest or concern) München Munich
der that one müssen to have to
deutsch German nach to, toward
die Deutsche German (lady) nach Hause home
Deutschland Germany die Nähe vicinity, nearness
der Diplomat diplo at in der Nähe in the vicinity
doch (no equivalent, unstressed particle expressing an obvious fact) natürlich of course, naturally
dürfen to be allowed nett nice
darf ich may I noch still, yet
eigentlich actually, really noch nicht not yet
einmal once, ever nur only
die Eltern parents der Ober waiter
englisch English oder or
das Essen food oft often
essen gehen to go and eat die Ordnung order
fahren go, ride (in a vehicle) in Ordnung in order
er fährt he goes, rides der Pass passport
ganz quite die Passkontrolle passport inspection
geben give die Reise trip
gefallen to please gute Reise! have a good trip
es gefällt Ihnen you like it schön beautiful
es gefällt uns we like lt schon already, before
gehen go sehen see
gehören belong sie (acc) her
er gehört he, it belongs sogar even, as a matter of fact
das Gepäck baggage, luggage die Stadt city
gerade just eine schöne Stadt a beautiful city
gesehen seen treffen meet
glauben believe er trifft he meets
gnädige Frau polite way of addressing a married woman uns (dat) to us
haben have verzollen to declare
wir haben we have zu verzollen to be declared
heißen to be called, named von of
Sie heißen your name is vorhaben to plan to do
ich heiße my name is Sie haben vor you plan to do
her from that place wahrscheinlich probably
wo kommen sie her? where do you come from? war was
Herrn (dat/acc form) Mr. ich war I was
heute today waren Sie were you
hin to that place wem (dat) to whom
wo fahren sie hin? where are you going (to)? wen (acc) whom
ihm (dat) him wer who
ihr (dat) her wir we
in in wir haben we have
in der Ludwigstraße on Ludwigstraße wohnen live
das Jahr year er wohnt he lives
ein Jahr one year wollen to want to, to intend to
jetzt now ich will I intend, I want
kennen to know, be acquainted with zeigen show
du kennst you know (fam sing) der Zoll customs office
das Kino movie theater zu to
ins Kino to the movies zum Zoll to the customs office

 


← Back to Part 3 or Go on Unit 3 →

Return to top of page ↑


© 1997 - 2014 Jennifer Wagner

ielanguages [at] gmail [dot] com

DisclaimerSite Map